ÜBER UNS

Über uns

Geschäftsstelle

 

Heike Moormann

Sollingweg 1,
49082 Osnabrück
0541 750 5338;
h.moormann@osnanet.de

 

 

Vorstand von
Via Cordis Nord e.V.

 

Matthias Hoyer

1. Vorsitzender
30926 Seelze,
Westereschenfeld 58
05137 50 30 6
m.hoyer@htp-tel.de

 

Regina Thimm

2. Vorsitzende
Rumannstr. 22
30161 Hannover
r.thimm@htp-tel.net
0511-34 25 29

 

Christiane Meiners

Schatzmeisterin

 

 

Via Cordis Nord e.V.

….ist eine ökumenische Weggemeinschaft mit dem Ziel, christliche Mystik in der kontemplativen Form zu fördern und lebendige Spiritualität zu entfalten.

… sind Männer und Frauen, die das Herzensgebet üben. Gemeinsam ist es ihnen ein Anliegen, diese alte Form christlicher Meditation für Menschen heutiger Zeit zu erschließen und in der Übung den „Weg des Herzens“ zu
gehen, der als Erfahrung den persönlichen Alltag prägt.

… lädt ein, diesen Weg mitzugehen, sich einzulassen auf neue Erfahrungen und Teil der Weggemeinschaft zu werden/zu sein.

… gestaltet Zeiten und Orte der Stille für suchende Menschen; organisiert Kurse zu den Grundlagen der Meditation sowie zur Einführung und Vertiefung des Herzensgebetes.

… bietet durch geschulte Mitglieder Möglichkeiten zur persönlichen geistlichen Begleitung auf dem individuellen Herzensweg an.

… versteht sich als regionale Gruppe des VIA CORDISVereins mit Sitz in der
Schweiz und möchte mit seinen Angeboten den Aufbau eines Netzwerkes von Menschen und Gruppen auf dem Herzensweg voran bringen.

 



Via Cordis – der Weg des Herzens

Das Herzensgebet ist ein „hörendes Beten“, ein aufmerksames Verweilen in der Stille. Dieser meditative Weg kommt
aus der ostkirchlichen Tradition und gründet in einer frühchristlichen Form des Gebetes, dem Hesychamus (Hesychia= Ruhe im Sinne des Friedens). Mystikerinnen und Mystiker aus allen Jahrhunderten ermuntern
durch ihr Vorbild in die Atmosphäre des Herzens einzustimmen und sich vom Geheimnis der Liebe wandeln zu lassen. Das Herz wird als Wesensmitte des Menschen verstanden. Im Herzensgebet, wie es heute praktiziert wird,
beten Menschen im Stillen Worte aus Psalmen, christliche Mantren oder persönliche Gebetsworte.

In dieser Art des Betens findet der Mensch in die Geborgenheit und Weite der göttlichen Gegenwart. Es geschieht
Wandlung. Die Verantwortung für das eigene Leben, die Mitmenschen und die Schöpfung wächst.

 


Jahresthema 2020: Verantwortung

Das Leben mutet sich uns zu, dem entkommen wir nicht, auch und gerade auf unserem spirituellen Weg. 

Wir nehmen vielleicht wahr, wie im hörenden Beten unser Herz offener, wacher und verletzbarer wird. Wir gehen gleichsam „zu Grunde“. Wir ahnen, diese Verletzbarkeit fordert uns heraus, nicht danach zu schauen, was kommen wird und ob sich ein Einsatz lohnen wird. Sie zwingt uns geradezu ganz im Hier und Jetzt zu sein. Das kann erschreckend und beängstigend sein in seiner Klarheit und Unerbittlichkeit. Ich sehe mich unaus­weichlich in Verantwortung für verletztes, bedroh­tes Leben bei mir, meinen Mitmenschen, der Erde. Ich habe mich dem zu stellen und zu handeln, jetzt. Und zugleich wächst mir etwas Kostbares zu: Im Hier und Jetzt, im gegenwärtigen Augenblick, mit diesem Atemzug. Ich bin eingebettet in etwas Grö­ßeres. Das kann individuell unterschiedlich erfahren werden: Als Zugehörigkeit, Liebe, Ruhe, Frieden, Staunen. Ich werde hineingenommen in einen Raum, in dem das Alltagsbewusstsein mit seinem Wissen und Habenwollen keine Macht hat. Von hier wächst mir Gewissheit, Klarheit, Wahrhaftigkeit zu.

„Geh in dein Kellion, es wird dich alles lehren“, sagen die Wüstenväter und Wüstenmütter. Sie lehren ihre Schüler „den Kampf des Herzens“: „Tue, was du siehst“! „Gib Antwort“! In meinem „Kampf des Herzens“ brauche ich Ermutigung, um Zeugnis abzulegen von „meiner Wahrheit“ im gegenwärtigen Weltgeschehen. Und ich erinnere werde erinnert an das Jesuswort: „Ich bin dazu geboren und in die Welt gekommen, dass ich die Wahrheit bezeugen soll. Wer aus der Wahrheit ist, der hört meine Stim­me“. (Joh.18,37)

Als Weggemeinschaft Via Cordis Nord
sind wir ein Ort für
gemeinsames Üben
gegenseitige spirituelle Begleitung
systematische Schulung
persönlichen Austauch
spirituelle Beheimatung